Hinweis: Für die, die lieber hören als lesen, gibt es dieses Thema auch als Episode bei Follow-Up.fm

Netzwerke knüpfen mag nicht jedermanns Sache sein. Dass es wichtig ist, dürfte dennoch unstrittig sein. Es gehört zu Deinen Aufgaben als Nachfolger und Unternehmer.

Das war nicht immer so, und das naturgegebene Talent, dass einige Menschen dafür haben, fehlt mir ebenfalls. Ich habe für mich Mittel und Wege gefunden, damit umzugehen. Der Blogbeitrag heute hat zwei Hauptteile:

Zum Einen möchte ich die Hintergedanken erläutern, die Du als Nachfolger und Unternehmer vielleicht hast, wenn Du über Netzwerke nachdenkst. Oder einfacher ausgedrückt, was suchst Du, wenn Du Dich in einem Netzwerk engagierst? Zum Anderen möchte ich einige persönliche Empfehlungen aussprechen, die ich bisher erlebt habe.

Ziele von Netzwerken

Lass mich also mit den verschiedenen Zielen beginnen, die Du beim Netzwerken vielleicht haben könntest. Das offensichtlichste, was vermutlich auch jedem direkt einfällt, ist es, Geschäftskontakte zu knüpfen. Das war auch mein Einstieg in das Thema. Es gibt aber noch viele weitere Gründe, Netzwerke zu suchen. Da wäre zum einen Deine eigene Weiterentwicklung, denn als Nachfolger und Unternehmer hängt die Entwicklung Deines Unternehmens unmittelbar mit Deiner eigenen Entwicklung zusammen. Deshalb solltest Du hier auch Zeit, gerne auch viel Zeit, investieren.

Ein anderer Grund könnte das Feedback für Dich selbst sein. In Deiner Rolle ist es schwer, qualitativ hochwertiges Feedback zu bekommen. Teile davon kommen hoffentlich von Team, Partner oder Partnerin. Der größere Teil allerdings, den kannst Du nur von Menschen bekommen, die Deine Herausforderungen aus eigener Erfahrung verstehen.

Lobbyarbeit ist ebenfalls ein valides Ziel von Netzwerken. Ob nun gezielt für eine bestimmte Branche oder eine Region, oder aber als generelle politische Lobby, es gibt dafür Netzwerke, die diesen Schwerpunkt setzen

Nicht unerwähnt bleiben sollte auch die Option, mit Mitbewerbern oder zukünftigen Partnern in Kontakt zu kommen, ohne den vielleicht manchmal unangenehmen direkten Weg zu gehen

Einige Empfehlungen aus eigener Erfahrung

Obwohl ich finde, dass die eigene Präferenz hier nicht unbedingt jedem hilft, will ich einige Netzwerke für die oben genannten Zwecke empfehlen.

Beginnen möchte ich bei den Wirtschaftsjunioren Deutschland. Solange Du unter 40 bist, halte ich das für ein sehr wertvolles Netzwerk. Hier lernst Du möglicherweise Geschäftskontakte kennen. Viel wichtiger ist aber, dass Du Dich selbst weiter entwickeln kannst. Die Junioren leisten viel ehrenamtliche Projektarbeit in verschiedenen Bereichen. In diesen Projekten kannst Du nicht nur Deine Interessen ausleben, sondern auch essentielle Skills wie Rhetorik, Projektmanagement oder Kalkulation in einem geschützten Rahmen üben. Und nicht zuletzt entstehen durch diese Aktivitäten auch Freundschaften – also Menschen, die Dir ein qualitatives Feedback geben können. Es gibt fast überall regionale Unterorganisationen, bei denen Du einfach vorbeischauen kannst. Als kleiner Bonus wirst Du sehr nahe an die IHK herangeführt, sofern das für Dich relevant ist, denn die WJ sind eng mit den Industrie- und Handelskammern verbunden.

Wenn wir gerade dabei sind, IHK und HWK bieten Dir auch ein Netzwerk. Beide Kammern bieten zahlreiche Kurse, Vorträge und Veranstaltungen an, die Du besuchen kannst. Dabei werden sowohl Bildung, als auch Kontakte aller Art befördert. Da diese Angebote meist durch Deinen Mitgliedsbeitrag abgedeckt sind, ist es das im besonderen Maße wert.

Mehr Politik oder gezielte Lobby geht auch

Die Kammern sind schon politische Institutionen. Wenn Dir das nicht reicht, und Du ein Netzwerk suchst, in dem Politik mehr oder minder im Mittelpunkt steht, sind die Familienunternehmer bzw. der Bund Junger Unternehmer das richtige für Dich. Im Vergleich zu den WJ beispielsweise findet hier wenig Projektarbeit statt. Dafür gibt es eine Vielzahl hochkarätiger Netzwerkveranstaltungen für Kontakte einerseits und politische Interaktion bis hin zur Kanzlerin direkt andererseits. Der Verein ist diesbezüglich hochaktiv und versucht dabei, die Interessen seiner Mitglieder stark und sichtbar zu vertreten.

Je nachdem, in welchem Bereich Du aktiv bist, gibt es interessante Branchenverbände, deren Arbeit sich auch darauf fokussiert. Hier im Saarland gibt es zum Beispiel ME Saar für die Unternehmen aus dem Bereich Metall und Elektro. In meinem Feld gibt es Bitkom und Databund, und vermutlich noch dutzende, wenn nicht gar hunderte anderer Verbände für andere Bereiche. In jedem Fall kannst du hier gezielt Lobby für Deine Branche betreiben und triffst natürlich auch Mitbewerber und potentielle Partner.

Als letztes auf meiner Liste stehen für mich die Netzwerke, deren Schwerpunkt auf der Interaktion zwischen Wirtschaft und (Hoch-)Schulen liegt. Im Saarland wäre das z. B. der Arbeitskreis Schule Wirtschaft (AKW). Nicht nur, weil es mir ein persönliches Anliegen ist, sondern auch, weil es für Dich relevant ist. Irgendwo her kommt die nächste Generation Deines Teams. Wenn Du dann schon bekannt bist, oder gar Talente frühzeitig erkennst und mit ihnen in Kontakt kommst, hilft Dir das auf lange Sicht sehr.

Networking lohnt

Es gibt verschiedene Gründe, in Netzwerken aktiv zu sein, wovon Geschäfte zu machen nur einer ist. Dazu kommen noch Deine persönliche Entwicklung, das Treffen Gleichgesinnter, Lobbyarbeit oder der Kontakt zu Partnern, zukünftigen Mitarbeitern oder Mitbewerbern.

Ich kann Dir, je nach Schwerpunkt, einige Netzwerke empfehlen. Im besonderen Maße trifft das auf die WJD zu, bei denen ich nun schon einige Jahre bin und die mir als Mensch, als Unternehmer und für mein Unternehmen schon sehr viel gebracht haben. Dazu gibt es noch andere Netzwerke mit unterschiedlichen Schwerpunkten, bspw. Politik (ASU), Branche (Bitkom, ME Saar, etc.) oder Schule (AKW).

Das einzige, was ich Dir nicht empfehlen kann, ist in kein Netzwerk zu gehen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hat auch Dein Mentor oder Deine Mentorin Interesse daran, es auszuprobieren. Du kannst auch mal in Deinem Netzwerk herumfragen. Trag für Dich einfach mal zwei oder drei Dir besonders wichtige Eigenschaften […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.