Ich bin weder Coach, noch Trainer

Ich bin kein Freund der Worte „Coach“, „Trainer“ oder „Berater“. Viele Menschen, die diese Titel als Beruf angeben, sind für mich eher abschreckende Beispiele. Deshalb habe ich mich entschieden, mich vor allem als Mentor zu betätigen.

Natürlich bedeutet dass, dass sich in meinem Werkzeugkoffer auch Elemente des Coachings oder des Trainings finden. Aber es ist nicht mein Ziel, Dir solche Dienstleistungen losgelöst zu verkaufen. Mein Ziel ist, Dich langfristig zu begleiten. Denn diese Art des Mentorings, die je nach Thema und Bedarf verschiedene Methoden anwendet, hat mir geholfen, meinen Weg zu finden. Das gleiche biete ich Dir auch an.

Bei welchen Themen kann ich Dir helfen?

Meine Fokusthemen sind…

  • Leadership: Ich helfe Dir, Deine Rolle als Führungskraft zu definieren, zu erfassen und auszufüllen – Manager sein ist nicht schwer, aber nur Leader bekommen das Team, das sie haben wollen
  • Selbstorganisation: Damit Du Deine Produktivität erhältst und ausbaust, helfe ich Dir, das für Dich passende System zu etablieren – denn ohne Übersicht und Kontrolle über die vielen Dinge, die Du tust, wirst Du viel Energie verschwenden
  • Unternehmenskultur: Kultur ist einer der größten Erfolgsfaktoren für ein Unternehmen – die vorhandene Kultur erfassen, die gewünschte definieren und einen Weg dorthin aufzuzeigen ist ein Bereich, in dem ich Dich gerne unterstütze
  • Unternehmensnachfolge: Mein Lieblingskontext ist natürlich, wenn es um die Nachfolge geht – ich helfe Dir gerne, diese vorzubereiten und begleite Dich auf Deinem Weg, denn wenn man auf einen Berg klettern möchte, spricht man am besten mit Menschen, die schon dort waren

In diesen vier Themen möchte ich mich engagieren und Dich unterstützen. Vielfalt gibt es darin mehr als genug – ebenso wie Arbeit, um sie erfolgreich zu gestalten.

Und wie läuft das ab?

  • Kennenlernen und Sprechen

    Zuallererst müssen wir herausfinden, ob wir miteinander arbeiten wollen. Dazu lernen wir uns unverbindlich kennen und Du erzählst mir, worin Du Dir Unterstützung erhoffst.

  • Ziele vereinbaren

    Wer nicht weiß, wohin er will, wird niemals ankommen. Wir definieren gemeinsam Ziele einer Zusammenarbeit und legen grobe Meilensteine fest, die uns zu diesen Zielen führen.

  • Regelmäßige gemeinsame Arbeit

    Der Weg zu Leadership und einer passenden Unternehmenskultur ist kein Sprint. Es ist ein Marathon. Wir treffen uns regelmäßig und arbeiten intensiv miteinander, damit Du bestmöglich unterstützt wirst. Der Großteil der Arbeit erfolgt im vertraulichen Rahmen zu zweit. Bei Bedarf kann es aber auch nötig sein, dass wir direkt mit Deinem Team arbeiten. Aktuelle Themen, die Dich bewegen, beziehen wir natürlich in unsere Arbeit ein.

Hast Du spezielle Methoden und Qualifikationen?

Wie eingangs erwähnt, möchte ich mich nicht als Coach oder Trainer bezeichnen. Allerdings habe ich, neben mittlerweile 10 Jahren Erfahrung als Unternehmer und Nachfolger, auch einige Qualifikationen erworben. Ich arbeite mit Modellen aus der Kommunikationspsychologie, habe Weiterbildungen im Bereich der Erwachsenenbildung gemacht (Methoden, Visualisierung und Strukturierung) und beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema persönliche Produktivität.

Der Vorteil, den ich Dir biete, ist, dass wir die gleiche Sprache sprechen – ich aber als „externer“ keine „betriebliche Scheuklappen“ habe. Mit dem Feedback und der Analyse von außenstehenden Personen sind viele Situationen im Unternehmensalltag viel besser zu beurteilen und erfolgreich zu gestalten. Deshalb sehe ich mich auch als Mentor, nicht als Berater. Es ist nicht meine Aufgabe, Dir zu sagen, was Du wie machen sollst – es ist meine Aufgabe, Dich zu unterstützen, Deine Ziele zu erreichen.

Im Zweifel sagen Inhalte immer am meisten aus. Lies meinen Blog, hör meinen Podcast und dann sprich mich gerne an, wenn Du das Gefühl hast, dass ich Dir helfen kann.